© Theater DAS BAUMANN, Rüdiger Baumann 2020
Videos

Damit wir in Ihrer Erinnerung so hübsch bleiben, wie wir sind, haben wir uns etwas ausgedacht.

Für unser Archiv hatten wir von den meisten unserer Stücke Aufzeichnungen gemacht. Nun öffnen

wir es für Sie. So können Sie weiterhin unser Theater besuchen.

Auf dieser Seite finden Sie Videos von Stücken, an denen wir die Rechte haben. Stücke, die wir bei

Verlagen gekauft haben, wie zuletzt “Enigma” dürfen wir nicht filmen und schon gar nicht im Netz

veröffentlichen. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie hier etliche “Baumänner” finden.

Es entstehen auch ein paar Videos, die wir ganz aktuell produzieren. Großes Ensemble geht hierbei

nicht. Meistens werden Sie mit dem Rüdi Vorlieb nehmen müssen.

Klicken Sie zum Start der Videos auf den TITEL oder das Foto.

Momentan kommen wir über den Bildschirm zu Ihnen und freuen uns auf die Zeiten, wenn wir uns

wieder live sehen. Bleiben Sie munter!

Bevor wir zu den Videos kommen, hier noch eine Idee für etwas, das Sie in diesen Zeiten machen können. Spinnalto Der Bart ist ab. Das Theater steht still, das Leben geht weiter. Weg ist er, der Bart, der auf diesem Foto noch zu sehen ist. Jammern gilt nicht. Sehen wir die Situation als Gelegenheit! Der eingebildete Kranke von Rüdiger Baumann nach Molière Es ist  tatsächlich so, dass ein Mensch sich möglicherweise völlig gesund fühlt und er erst durch den Befund krank wird. So geht es jedenfalls dem Herrn Argan, dessen Frau auf sein Geld aus ist. Sie möchte ihn durch übertriebene Sorge um seine Gesundheit um genau diese bringen. Der Plan scheint auch sehr gut zu funktionieren. Die Szenerie ist einer Mischung aus Wartezimmer (hier saßen auch bei jeder Vorstellung zwei Zuschauer) und Arztpraxis nachempfunden. Im Hintergrund sehen Sie Herrn Argans Sammlung von Urinproben und eine lange Reihe von Ordnern mit Untersuchungsprotokollen. Der Raub der Sabinerinnen von Rüdiger Baumann nach Franz und Paul von Schönthan Dieses Stück ist ein Komödien-Klassiker. Professor Gollwitz lebt ein beschauliches Leben in einer Kleinstadt. Striese, der Leiter einer durchziehenden Theatertruppe wird auf ein Stück aufmerksam, das Gollwitz in jungen Jahren geschrieben hatte: Der Raub der Sabinerinnen. Striese ist wild entschlossen, dieses Werk auf die Bühne zu bringen. Professor Gollwitz willigt zögernd ein. Der Regisseur Patrick Schmitz hatte die Idee, die Requisiten für dieses Stück zweidimensional zu machen. Ob Cognac, Globus oder Gummibaum - alles sind nur Pappscheiben. Umgesetzt wurde die Idee von Sabine Battistella. Im Theater ist nichts echt, dafür ist es wahrhaftig.
Im Jahr 2015 zeigte der Schauhaufen eine Reihe von Kurzstücken von Rüdiger Baumann unter der gemeinsamen Überschrift “Urlaubsdramen”. Die Schrecken einer Reise mit Freunden werden nachempfunden in Gemeinsamer Urlaub. Oft wird der Urlaub für “Sinnvolles” genutzt. Beliebt sind Umbauarbeiten im eigenen Heim. Die Renovierung. Eine Fahrt ins Blaue ist längst nicht mehr so entspannt wie früher. Der Ausflug. Endlich raus aus allem! Für Hansi wird ein Traum wahr. Die Flucht. Die Putzfrau hat eine Badewanne gereinigt und damit ein sündhaft teures Kunstwerk zerstört. Was ist Kunst? Die Wanne.
Lese-Ecke Sie hören ein paar Texte, die zu verschiedenen Gelegenheiten entstanden sind. Meinungsfreiheit Am Wiesenbächla Krisen-Erkennung Und jetzt mal wieder eine Komödie vom Schauhaufen Der Geizich von Rüdiger Baumann nach Molière aus dem Jahre 2008. Hier ist der Frecko in einer der Rollen, die er am liebsten gespielt hatte. Unsere Fassung hat sich nur ein klein wenig vom ursprünglichen Stück entfernt. Besonders gut gefällt mir die Szene bei Minute 32:35 Sek., die es beim Meister nicht gibt. Schon als junger Mann betätigte ich mich ein bisschen schöpferisch. Hier sehen sie in so richtig schlechter Qualität einen Film aus dem Jahre 1986. Die Tellecam Mein Bruder betrieb ein Fernseh-Geschäft in Bayreuth. Dort gab es auch Video-Kameras. Das hatte mich der Filmerei näher gebracht. Ich filme nur noch gelegentlich, aber das Geschäft gibt es weiterhin und wird von den Söhnen meines Bruders geführt. Lese-Ecke Im Oktober 2019 gab es eine Matinee. Zusammen mit der StimmBAND erinnerte ich mich an die Zeiten, in denen es noch eine Sendepause gab. Hier ein paar Textschnipsel daraus. Wie war das damals in der Ära der Sendepause? Wer heute etwas erreichen will, muss immer effizient sein! Wer immer effizient ist, lässt ausruhen. Ein Text zum Trost für all jene, die ihren Urlaub absagen mussten: Endlich Urlaub! Im Jahre 2004 spielte die Familie Baumann (Lisa mit ihren Eltern Birgit und Rüdi) “MissVerstand am Badestrand”. Dass dies der erste Teil einer Trilogie werden würde, war uns nicht bewusst. MissVerstand am Badestrand Es sollte eine Slapstick-Komödie werden, aber beim Schreiben entwickelten die Figuren ihre eigenen Ideen. Eine interessante Erfahrung für den noch frischen Autor. Ich hatte mir zu wenig Gedanken über die Charaktere gemacht. Du mich auch! Für dieses Stück musste ich mir keine Charaktere ausdenken. Sie hatten schon eine Vorgeschichte und ich war gespannt, wie sie sich weiter entwickeln würde. Promt ging es rund im Keller der Meiers. A schöna Leich Meiner Meinung nach der beste der drei Teile. Futter für den Stoff lieferten die drei Meiers aus den ersten beiden Stücken und Beobachtungen an meinen Mitmenschen und mir selbst. Wir schreiben das Jahr 2017. Der Schauhaufen zeigt wieder einen Nestroy. Das Original heißt “Das Mädl aus der Vorstadt”. Bei uns wurde es zum Maadla aus’m Hinterhaus Sie haben dieses Video entdeckt? Klasse! Denn dies zeigt die Stunde Null des Schauhaufen und des Theaters DAS BAUMANN. Am 31.12.2001 spielten wir Häuptling Abendwind 2006 spielten wir den Director’s Cut vom Häuptling Abendwind